Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 999 mal aufgerufen
 Motor
Seiten 1 | 2
Shadow RC14 Offline




Beiträge: 27

07.08.2008 00:52
Einstelldaten GT250A antworten

Hallo Freunde der Zweitakter
Habe eine GT250A und sie läuft nach meinem Empfinden noch nicht so ganz. Sie kommt erst bei Drehzahlen jenseits von 5000 richtig und vorher ist nicht viel. Bin am Überlegen ob sie evtl zu Fett oder zu mager läuft. Dazu meine Frage:
In welcher Kerbe von oben bei der Düsennadel?
Eher zu Fett oder zu Mager bei den Symptomen?

Habe im Vorfeld die Kondensatoren neu gemacht, die Kontakte sauber auf 0,4mm im voll geöffneten Zustand eingestellt und der Zündzeitpunkt liegt genau auf der Markierung der KW (eingestellt mit Durchgangsprüfer an der Zündspule.

Möppi hat mehrere Jahre (glaub 5) gestanden. Vergaser sind gesäubert und die Düsennadel habe ich auf der 2. Kerbe von oben.


HolgiGT Offline



Beiträge: 45

08.08.2008 11:30
#2 RE: Einstelldaten GT250A antworten
Soweit ich mich erinnern kann soll man bei 3 oder 5 Kerben die mittlere nehmen.Bei 4 Kerben wäre die 2. von oben richtig.
Kommt die Maschine ab 5000 schlagartig oder merkt man allmählich das sich was tut?
Was sagen die 250er-Experten dazu? Es gibt hier doch welche, oder?

Gruß
Ralph

Shadow RC14 Offline




Beiträge: 27

08.08.2008 23:10
#3 RE: Einstelldaten GT250A antworten
Kommt eher Schlagartig.
Bis ca.5000U/min eher schleppend und dann rapider Drehzahlzuwachs. Derzeit drehe ich sie bis kurz vorm roten Bereich und schalte dann höher. Lässt sich im 5. Gang bis 125 Km/h beschleunigen und wenn ich dann in den 6. schalte fällt sie bei leichtestem Gegenwind unter die 100er Marke. Im 5. kann ich sie da halten.

Beim beschleunigen vom Stand aus muss ich auch sehr dezent die Kupplung kommen lassen damit sie nicht absäuft.

Kommt derzeit fast einem Turboloch gleich.
HolgiGT Offline



Beiträge: 45

09.08.2008 14:01
#4 RE: Einstelldaten GT250A antworten

Vor 25 Jahren hatte ich auch mal eine 250er GT Bj.74. Die konnte ich auf der Bahn im 6.Gang bis in den roten Bereich drehen.Da stand dann was zwischen 160 und 170 auf dem Tacho. Wenn sie schlagartig kommt dürfte sie wohl zu mager laufen. Ist der Luftfilter sauber und dicht an den Vergasern angeschlossen? Womit hast Du die Vergaser gesäubert?

Gruß
Ralph

Shadow RC14 Offline




Beiträge: 27

09.08.2008 21:13
#5 RE: Einstelldaten GT250A antworten

Hab's mit Borstenpinsel, Benzin und Druckluft gemacht.
Waren auch nur minimale Ablagerungen in der Schwimmerkammer.
Düsen sauber (kann man super durch gucken) und die Ablagerungen mit etwas Benzin und dem Pinsel abgeschrubbt. Hatte die Vergaser wegen dem Verdacht das doch noch mehr drin ist sogar ein weiteres mal auseinander.
Tippe dann schon eher auf falsche Einstellung der Düsennadel. Werds morgen mal probieren mit einer Rille tiefer so das die Nadel höher kommt.

Kommt mir für 26 PS auch etwas wenig vor. o.K. mit mir drauf und dann einem CW-Wert von einer Schrankwand rückwärts sollte sie es dann doch schon bis an die 140 bringen.

HolgiGT Offline



Beiträge: 45

10.08.2008 10:53
#6 RE: Einstelldaten GT250A antworten

Wenn das Motorrad 5 Jahre gestanden hat, würde ich die Vergaser mal im Ultraschallbad reinigen. Da braucht nur was in einem der feinen Kanäle zu hängen, schon gibt es Probleme. Ein Kumpel von mir kam mit nem Vergaser von einer 125 Cagiva an. Der Motor wollte auch nicht hoch drehen. Düsen usw.hatte er auch sauber gemacht; man konnte überall durchsehen. Trotzdem ging es nicht. Nach einem Bad im Ultraschallbecken war alles ok.

Gruß
Ralph

Shadow RC14 Offline




Beiträge: 27

10.08.2008 12:26
#7 RE: Einstelldaten GT250A antworten

Wie gesagt ich werds heute mal versuchen mit der Düsennadel von 2. auf 3. Kerbe und wenn das nicht hilft dann wandern sie zum Reinigen.

Shadow RC14 Offline




Beiträge: 27

10.08.2008 23:01
#8 RE: Einstelldaten GT250A antworten

So Versuch hat ergeben das sie jetzt besser kommt beim Anfahren. Brauche lange nicht mehr so viel Drehzahlen. Endgeschwindigkeit liegt jetzt bei 125. Hatte sie kurzfristig mit Rückenwind kurz vor 140.

Jetzt wird nochmal der Zündzeitpunkt kontrolliert / neu eingestellt, der Luftfilter gecheckt und dann noch das Gemisch per colour Tune optimiert.

Das nicht wesentlich mehr an Endgesch. drin sitzt vermute ich mal liegt evtl auch noch an den wer-weiß-wie-alt Kolben. Evtl sind die Kolbenringe auch nicht mehr die besten. ABER "don't touch a running System!"

Zweitaktherz Offline



Beiträge: 8

13.08.2008 12:34
#9 RE: Einstelldaten GT250A antworten

Hallo,
eine schlechte Kompression, wie vielleicht vermutet bei "uralten" Kolben, müßte man beim Ankicken spüren - Kompressionstest beim 2-Takter zwar auch möglich, aber nicht immer aussagekräftig - ausserdem ist die Frage, wie stabil der Leerlauf ist (kalt und warm). Wenn Vergaser und Zündung stimmen und sich dann ein stabiler Leelauf einstellt, dichten Kolben und Zylinder normalerweise gut ab. Ist das Auspuffsystem serienmäßig/i.O./ sauber? Leistungsmangel kann auch in diesem Bereich seine Ursache haben.
Grüße
Zweitaktherz

Shadow RC14 Offline




Beiträge: 27

13.08.2008 23:14
#10 RE: Einstelldaten GT250A antworten

Vergaser sind grob synchronisiert. Bei beiden die Standgasschraube raus und Gasschieber so eingestellt das die untere Kante beide an der Oberseite der Schraubenbohrung liegen.
Gemisch auf Grundeinstellung??? Schraube ganz rein und 1 1/4 Umdr. raus.
Genauere Einstellung kommt wenn mein Bekannter wieder aus dem Urlaub zurück ist (Colour-Tune). Synchronisation dürfte schon gut sein denn die Variante mit Bohrern zu synchronisieren kommt fast auf das gleiche raus.
Standgas so eingestellt das abwechselnd ein Zylinder tot läuft (Kerze raus) und dann 1000 U/min hat. Läuft jetzt kalt selbst ohne Choke sehr ruhig (etwas über1.200) und wenn warm dann bei 1.400 U/min ohne merkliche Schwankungen.

An die Auspuffanlage hatte ich auch schon gedacht nachdem ich hier mehrere Beiträge von den 550er gelesen habe. Diese wird dann wohl die Tage mal geöffnet und bei Bedarf dann gesäubert.

Bezüglich Kompression bin ich mir nicht sicher da sie nach meinem Gefühl beim Ankicken genug Gegendruck hat und meine Variante mit dem Standgas auch hier eigentlich das Gegenteil besagt. Sauberer Lauf mit einem Zylinder bei 1.000 U/min ist aus meiner Sicht nicht schlecht.

Vielleicht ist das auch nur meine Wahrnehmung das sie nicht so gut läuft und ich einfach nur etwas zu "Plüschig" bin mit meinen knapp 100 Kg.

Shadow RC14 Offline




Beiträge: 27

22.08.2008 23:27
#11 RE: Einstelldaten GT250A antworten

So Gemisch muss noch genauer eingestellt werden und dann solls reichen. Hab jetzt mittels Messschieber den Zündzeitpunkt auf 2,5mm v OT eingestellt.
Mit dem Mess... den OT ausgemessen und 2,5mm zurück und dann mit Durchgangsprüfer getestet ob Spannung an der Zündspule anliegt.
Zieht gut hoch und im 5. zeigt der Tacho bei aufrechter Sitzposition 136 Km/h. Füße auf die Soziusrasten und was flacher auf Möppi geduckt kommt sie an 146 ran. Das finde ich bei mir als Fahrer (siehe vorherigen Beitrag) schon vollkommen ok.
Nur im 6. Gang fällt sie relativ rapide auf ca 100 Km/h ab bei fast Vollgas.
Ein Bekannter meint das sie evtl zwischen beiden Zylindern etwas undicht ist.
Mal sehen und das gute Stück erstmal wieder richtig "einfahren".

HolgiGT Offline



Beiträge: 45

24.08.2008 11:26
#12 RE: Einstelldaten GT250A antworten

Normalerweise sollte sie schon das Tempo im 6.Gang halten;auch bei 100kg Kampfgewicht. Als ich früher so um die 65kg auf die Waage brachte und die Freundin 50kg hat die 250er auf der Bahn immer so un die 150km/h gelaufen. Was der Motor aber absolut nicht wollte, war das hochdrehen ohne vorher schön auf Temp. zu sein. Da lief sie nie gut. Wenn er warm war konnte ich sie bis in den roten Bereich drehen, ohne dass sie muckte. Ich denke, Du solltest mal die Auspufftöpfe ausbrennen oder mal so 50 km etwas höhertourig auf der Autobahn fahren.Dann müssten die Töpfe sich auch frei brennen.

Gruß
Ralph

Frank Offline



Beiträge: 48

03.09.2008 13:39
#13 RE: Einstelldaten GT250A antworten

Hallo, ich habe mal nachgeschaut, denn gerade bei der GT 250 A gab es jede Menge Änderungen von Suzuki Deutschland, da sich Löcher in den Kolben häuften.

Hauptdüsen 102,5
Düsennadel 5CN3-3 Best.Nr. 13383-18626 4. Kerbe von oben
Nadeldüse 0-0 09494-00167
Kopfdichtung 11141-18710 1,4 mm stark
Zündkerzen NGK B9ES
Zündzeitpunkt 20° v.OT bzw. 2,05 mm.
Achtung, die Markierungen müssen nicht stimmen, sie können auch bei 24° sein!!!
Kontaktabstand 0,35 mm bzw. Schließwinkel 50-52% bzw 46° bei 90° Skala beim Schließwinkeltester.
In den meisten Reparaturanleitungen bzw. Werkstatthandbüchern stehen nur die ursprünglichen Werte,
die Änderungen wurden erst Mitte 76 mitgeteilt.
Die Modelle A,B und C hatten unter 5000 U/min wenig Leistung, aber darüber umso mehr. meine GT 250 A läuft laut Tacho 160, also dürften ca. 140 realistisch sein. Meine GT 250 L ist wesentlich angenehmer zu fahren, da sie schon im unteren Drehzahlbereich erheblich mehr Leistung bringt und langsamer ist sie auch nicht.

Shadow RC14 Offline




Beiträge: 27

03.09.2008 23:13
#14 RE: Einstelldaten GT250A antworten

Danke Frank!

Hab bei mir derzeit den Zündzeitpunkt bei 2,5mm vor OT. Habe mehrere Testfahrten hinter mit und da läuft sie bisher am Besten. Markierungen liegen bei 2,0x mm (so genau misst der Messschieber nicht)
Düsennadel ist in der mittleren Kerbe 3. von oben bzw unten. Bei 4. Kerbe von oben würde die Nadel ja noch höher kommen und das Gemissch noch fetter werden, sofern meine Zählweise richtig ist. 4. Kerbe v.o. heißt bei mir das vom Gaszug aus die Klammer in der 4. Kerbe sitzt und nach unten somit noch eine frei bleiben würde. Wo ich sie auf die 3. Kerbe umgesteckt habe war die Klammer in der 2. Kerbe v.o. und somit magerer.
Will sie nämlich nicht zu mager haben wegen besagten Löchern in den Kolben. Diese sollen lt. Beschreibung aber bei Modellen vor meiner vorgekommen sein und ich habe Motor Nr über 89.000 und lt. Infos somit schon eine Werksseitig umgerüstete.

Zusammenfassend bei mir derzeit:
0,4mm Kontaktabstand
Düsennadel in mittlerer (3.) Kerbe
Gemischschraube 1 1/4 Umdr. raus

Spritverbrauch lt. letztem Tanken 7,47 L


Werde es mal bei 4. Kerbe versuchen. Evtl hält sie dann auch im 6. Gang die Geschwindigkeit. Wird dann aber auch wohl geringfügig mehr verbrauchen.

Shadow RC14 Offline




Beiträge: 27

03.09.2008 23:19
#15 RE: Einstelldaten GT250A antworten

"...Beide Hauptdüsen von 95 und 97,5 auf 102,5 umstellen, Düsennadel in die 4. Kerbe von oben (vorher3.)setzen, Zündkerzen NGK B 9 verwenden (vorher B 8) und eine 1,3 mm-Zylinderkopfdichtung montieren. Ein Grund für manche Defekte liegt darin, daß der geänderte Zündzeitpunkt vom M- zum A-Modell mißachtet wird. Kurze Zeit später meldet Japan, daß ab Motor-Nr. 87447 aufgrund der vorangegangenen Kolbendefekte Modifikationen eingeflossen sind. Die Umrüstung erübrigt sich ab sofort. Für den Zweitkäufer bedeutet dies, daß er von den 1976er GT 250 entweder eine vom Händler umgerüstete oder noch besser die von Japan modifizierte Version kaufen soll..."

Demnach könnte die 4. Kerbe auch wieder falsch sein.
Mein hiesiger Suzuki Händler kann mir dabei auch nicht weiter helfen. Seine Unterlagen fangen erst ab 1980 an. Werd mich aber nochmal bei einem anderen Händler schlau machen.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen