Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 283 mal aufgerufen
 Motor
Freddy Offline



Beiträge: 11

21.06.2010 23:45
Ring über dem Kupplungskorb defekt antworten

Hallo Büffeltreiber! Ich versuche immer noch krampfhaft meinen Büffel mit Seitenwagen für das Treffen in Marl klar zu kriegen.
Ich war nun dreimal vom Pech verfolgt. Bei jedem Motor den ich angerührt hatte waren die verf.......... Kurbelwellen- Simmerringe defekt.Nun einen Rumpfmotor hab ich noch, vielleicht klappts mit dem. Der hat noch keinen bleifreien Sprit gesoffen und die Dieselkur hat er bereits auch schon hinter sich. Nach dem Öffnen der Kupplungsabdeckung hat mich aber fast der Schlag getroffen. Am Kupplungskorb fehlt der Kupplungsring, der wohl als Verstärkung gedacht ist (Fliehkräfte? Seitendruck beim Betätigen der Kupplung oder ähnlich.) Vielleicht kennt jemand die genaue Funktion dieses Teils und lässt mich dies wissen. Jedenfalls habe ich die Überreste (drei an der Zahl) im Hohlraum neben dem Kupplungskorb gefunden. Kein wahrlich erfreulicher Anblick. Dies hätte ganz doll mit den Zähnen geknirscht im Getriebe, wenns dann hätte sein sollen. Nun zum Glück hab ich nachgeschaut.....Nun stellt sich mir die Frage ob ich nun einen andern Kupplungskorb mit intaktem Ring einbauen soll, oder ob ich diesen Ring einfach weglassen kann. Ich glaube mich zu erinnern, dass mir auf einem Treffen jemand gesagt hat, dass dieses Teil nicht unbedingt von Nöten sein soll. Für eure Tips bin ich sehr dankbar.

Übrigens: Die Ausfahrt in die Innerschweiz war einfach genial. Besten Dank nochmals an diejenigen, die daran teilgenommen haben. Büffelgrüsse aus der Schweiz an alle! Freddy und Maria

GT-Karl Offline



Beiträge: 207

23.06.2010 14:18
#2 RE: Ring über dem Kupplungskorb defekt antworten

Tja, dieses Problem dürfte jedem Büffeltreiber, wenn er den Büffel länger fährt, schon mal vorgekommen sein! Mit sehr verschiedenen Auswirkungen übrigens, wenn man ganz viel Pech hat, dann haut es einem unten ein Loch ins Motorgehäuse! Der Ring leidet nach einigen Jahren Betrieb wohl unter Materialermüdung und reißt! Daran kann man aber erkennen, daß er bei entsprechenden Drehzahlen unter Spannung kommt, die ständige Wechselbelastung fordert dann irgendwann ihren Tribut!

Jetzt zu deiner Frage, es gibt Leute die fahren seit Jahren ohne diesen Ring spazieren und es passiert nichts. Ich habe das auch einige Zeit gemacht und es passierte nichts bis....ich irgendwann beim Oldierennen in Tzschorlau teilgenommen habe, in der Serienklasse, in der dritten Runde tat es einen Höllenknall und es war aus mit Kuppeln und Schalten! Den Korb hat es regelrecht zerrissen und es fehlten 6 Zanken.....! Im Gespann wird die Kupplung eher noch mehr belastet als bei den "normalen" Büffeln, also würde ich nicht auf den Ring verzichten! Die Fa. Reimo hat einmal verstärkte Körbe angeboten, für die getunten Motoren! Da war der Ring ganz flach(also nicht um den Zanken gebogen)und etwas breiter! Ich habe so einen Korb bekommen und habe keine Probleme mehr. So einen Ring aus zähem Stahl herzustellen bzw. um den Korb zu legen und zu verschweißen müßte ja auch heute noch möglich sein, sogar eher besser als früher!

Gruß

Karl

Foxkilo Offline



Beiträge: 84

24.06.2010 14:00
#3 RE: Ring über dem Kupplungskorb defekt antworten

Der original RIng ist schlicht nur einfaches Blech. Als Bernd B. aus H. denselbigen noch an einer meiner Kupplungen sah hat er ihn sofort demontiert.
Das Reimo-Teil ist aus Stahl, dicker und auf dem Korb vernietet. Ich meine auch, dass Reimo einen leichten Absatz in den Korb gefrässt hat.

Gruß

Mario

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen