Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 2.951 mal aufgerufen
 Auspuff
Seiten 1 | 2
HolgiGT Offline



Beiträge: 45

05.06.2008 20:28
Auspuff selber bauen 3 in 3 antworten
Hallo,
hat schon jemand eine 3 in 3 für den Büffel selber gebaut? Gibt es irgendwo Daten über die Größe und Länge der Töpfe?
Da die fertigen Teile ja nicht gerade ein Sonderangebot sind, hatte ich eigentlich vor, mir sowas selber zu bauen.

Gruß
Ralph

GT-Karl Offline



Beiträge: 207

06.06.2008 10:36
#2 RE: Auspuff selber bauen 3 in 3 antworten

Das haben schon einige Leute in früheren Zeiten gemacht, als es nur die Figaroli und die Reimo 3in1 und die ganz seltene Bullit (später BOS) gab, die Reimo ist aber eigentlich auch eine 3in 3, allerdings mit einem gemeinsamen Schalldämpfer.

Die Abmessungen der Allspeed Anlagen dürften kein allzugroßes Geheimnis sein, die Krümmer kann man von defekten oder zerstörten Orginalrohren nehmen. Wenn man nicht gerade auf ein extremes Leistungsplus scharf ist, ist das wohl die beste Lösung. Ein wenig Mehrleistung im oberen Drehzahlbereich bringt die Allspeed bei entsprechender Abstimmung ja.

Gruß

Karl

HolgiGT Offline



Beiträge: 45

06.06.2008 20:57
#3 RE: Auspuff selber bauen 3 in 3 antworten

Im Moment habe ich eine sebstgemachte 3 in 1 dran.Die 3 Krümmer gehen in einen Sammler, wo ein Zwischenrohr der 12er Bandit dran ist. Als Endtopf ist ein teilweise ausgerämter Reflexionsdampfer von Ixil dran. Gegenüber der Serienanlage habe ich bis 3500 Umdrehungen ein spürbares Drehmomentplus.Ab ca. 4000 dreht der Motor nicht mehr so willig hoch.Ich bekomme zwar noch Topspeed, aber es dauert.Irgendwie geht es etwas zäh vorwärts.Da ich gelesen habe, dass die 3 in 3 Anlagen leistungsfördernd sind, habe ich gedacht das ganze wieder umzubauen.
Ich habe auch mal bei Gibson Exhaust nach einer 3 in 3 nachgefragt und diese Antwort bekommen:

Hello
The GT750 pipes are £650 a set chromed. Postage to Europe is £50.
Thanks
Tony

wäre der Preis in Ordnung?

Gruß
Ralph

GT-Karl Offline



Beiträge: 207

09.06.2008 12:36
#4 RE: Auspuff selber bauen 3 in 3 antworten

das sind über 1000 Euro, das muß man sich überlegen, billiger wird sie kaum zu bekommen sein, nur selber bauen ist billiger, aber eben eine Menge Arbeit! Wenn man nach einem Vorbild baut, dürfte es aber kein Problem sein, das in einem vernünftigen Rahmen hinzubekommen! Die Krümmer mit den Gewinden für die Auspuffmuffen sollte man aber haben, wie ich schon gesagt habe, die Konen lassen sich aus 0,8mm Tiefziehblech herstellen, die Schalldämpfer würde ich nicht selber machen, die gibt es fertig zu kaufen!

Wenn man das Geld ausgeben will, die Gibson Anlage kann man ohne sehr viel Anpassungsaufwand dranschrauben..... und fertig! Die Bedüsung sollte man aber etwas fetter wählen, ich nehme für die große Allspeed #117,5 Düsen und komme damit gut hin.

Gruß

Karl

HolgiGT Offline



Beiträge: 45

09.06.2008 20:04
#5 RE: Auspuff selber bauen 3 in 3 antworten

Das Vorbild ist das Problem.Die 3 einzelnen Auspuffe haben schon was.Die Krümmerrohre könnte ich von der 3-1 nehmen.Bleche und Endtöpfe sind dann auch weniger das Problem.Aber die Anlage soll ja auch gescheit funktionieren.Deshalb bräuchte man schon genaue Maße und ein Anschauungsobjekt wegen dem Verlauf und der Befestigung.

Gruß
Ralph

WBM Offline



Beiträge: 28

15.08.2010 19:36
#6 RE: Auspuff selber bauen 3 in 3 antworten

Tach

Mein Name ist Thomas, habe mich gerade neu angemeldet...allgemeines Hallo

Und auch gleich mal eine Frage bezüglich der Steuerzeiten einer GT 750 L und M Modelle. Die Suche findet leider nichts zu diesem Thema. Ich mache mir, wie der Themenstarter auch, Gedanken um den Eigenbau einer 3 in 3 Anlage zwecks brauchbarer Resonanzaufladung da mich der mittlere, geteilte Auspuff etwas stört.

Schon mal jemand hier im Forum die Gradscheibe angebracht um die Steuerzeiten zu ermitteln?

Gruß Thomas

Volker Offline



Beiträge: 81

16.08.2010 20:09
#7 RE: Auspuff selber bauen 3 in 3 antworten

Hallo Thomas,
wir hatten uns ja am Wochenende beim rd Treffen über dieses Thema unterhalten, dass ich die Zündung über eine Uhr mit Fühler im Kerzenloch einstelle. (1/100mm) Soweit ich weiß, li u. re. 3,64mm und Mitte 3,42mm vor OT, entspricht 24 Grad vor OT +- 2 Grad, zumindest ist es so beim A Modell. Korrekt eingestellter Unterbrecher natürlich vorausgesetzt.
Wenn du mal Bedarf für die Uhr hast, sag Bescheid.

Gruß

volker

WBM Offline



Beiträge: 28

16.08.2010 20:25
#8 RE: Auspuff selber bauen 3 in 3 antworten

Tach Volker

Eine Meßuhr habe ich auch, seinerzeit sogar bei Yamaha direkt gekauft....das ist nicht das Problem.

Mit den Steuerzeiten meine ich Öffnungswinkel der einzelnen Kanäle in Grad° KW. Mich interessiert vor allem der Auslaß sowie die Überströmkanäle.

Die Werte der Zündung sind mir bekannt...auch hatte ich erwähnt das ich per Blitzlampe einstelle was voraussetzt das die Einstellmarkierungen mittels Meßuhr quasi geeicht wurden

Gruß Thomas

Volker Offline



Beiträge: 81

16.08.2010 20:30
#9 RE: Auspuff selber bauen 3 in 3 antworten

Hallo Thomas,

ist klar, habe ich verwechselt. Ich sehe, du erinnerst Dich an alles, so schlimm kann das also mit dem Weizenbier nicht gewesen sein.

Gruß

volker

Foxkilo Offline



Beiträge: 84

17.08.2010 11:44
#10 RE: Auspuff selber bauen 3 in 3 antworten

Thema Auspuff:
wenn du nicht zuviel wert auf mehr Leistung legst würde ich die Maße eines 21PS MZ Auspuffs nehmen. Die Emme hat fast identische Steuerzeiten und Leistugsdaten.

Thema Steuerzeiten:
hier ein Link zu den gesammelten Sevive Bulletins. http://www.3cyl.com/bulletins.
Für euch in diesem Zusammenhang interessant das Bulletin GT-7, hier ist der Wechsel von L auf M beschrieben.

Bedeutet J, K, L sind identisch und M, A, B ebenfalls. Nicht durch Leistungsangaben im Brief irritieren lassen. Es giubt auch M die wie die frühren Modelle 52PS im Brief haben. Hier sollte man sich besser an die Suzi angaben halten, die ersten drei Baujahre 63PS die letzten 70PS. Deutschland 52 bzw 63PS. Original 7PS Differenz Deutschland 11PS. Das erklärt dann auch warum die frühen so gut im Futter stehen, da die Angaben hier etwas tief stapeln.

WBM Offline



Beiträge: 28

17.08.2010 21:15
#11 RE: Auspuff selber bauen 3 in 3 antworten

Tach

Dank dir für den Link...sehr Interessant :)

Gemessen hatte ich per Schiebelehre Auslaß 40 und 42 mm, Überströmer bei beiden ca. 52 mm. Die Anlage soll auf den 40 mm Auslaß ausgelegt werden....wenn ich die Pleuellänge mit 135 mm richtig ermittelt habe komme ich auf ca. 165° Auslaß und 110° Überströmer, bedeutet einen VA von 27,5°.

Die MZ Anlage hatte ich vor Jahren mal als günstige Ersatzanlage ins Auge gefasst, günstiger gehts nicht.

Kurz zum Bulletin GT7...Verdichtung wie japanisch üblich effektive Angabe von 6.9:1, geometrisch wäre etwas dünn ??

Kommt es hin das bei den beiden äußeren Rohren das erste Prallblech bei ca. 97 cm angebracht ist...ich benötige eine brauchbare Resolänge für die 3 in 3

Gruß Thomas

WBM Offline



Beiträge: 28

23.08.2010 00:01
#12 RE: Auspuff selber bauen 3 in 3 antworten

Tach

Mal die ersten Versuche gestartet in Sachen 3 in 3

Heute, wie angekündigt, die 3 in 4 auf 3 in 3 umgebaut. Ich hatte noch einen rechten, nicht mehr so ansehnlichen, äußeren Auspuff. Dieser wurde kurzerhand als alleiniger dritter ans Moped angepasst.

Die Optik hat was wie ich meine...mal was anderes. Denkt man sich Kühlrippen an die Zylinder und den Kühler weg....könnte man sie glatt für eine Rasselkiste ala Kawa H2 halten :)

Jedem Zylinder sein eigen Rohr, das 3 in 4 Zeugs hat mir nie so richtig gefallen...nun wurde es halt mal Zeit

Trägt nicht mal mal so fett auf



Wirkt dezent und keineswegs aufdringlich



Mal etwas weiter weg



Ansicht von hinten



Das einige was noch fehlt ist eine schwarze Endkappe für das neue Rohr...hat einer noch was im Keller rumliegen

Gruß Thomas

Foxkilo Offline



Beiträge: 84

25.08.2010 10:45
#13 RE: Auspuff selber bauen 3 in 3 antworten

Das mit der relativ kurzen Resonanzlänge kann schon hinkommen. Das Problem bei unseren Anlagen ist, dass sie mit einer Lochblende arbeiten. Und ich habe, außer im Bönsch als Versuchsanordnung, nirgendwo so etwas in der Wirkung beschrieben gesehen. Frage ist, wie verhält sich eine solche Blende zu einem Konus. Vor Jahren hatte ich mit GT-Karl mal ein Gespräch darüber. Er wwar der Ansicht, dass man die Kammer dahinter mit in Betracht ziehen muss. Aber wie die Resonanzlänge nun wirklich zubewerten ist, weiss ich eigentlich immer noch nicht.

Aber schöne Bastelarbeit. Was hast du jetzt eigentlich genau verändert?

Eine Frage die mich im Zusammenhang mit der Büffel anlage umtreibt lautet, was passiert wenn man den Blechrahmen im vorne an der Seite im innern, der die Lochbleche hält entfernt. Theoretisch müsste die Anlage sauberer laufen, da weniger Wiederstand und mehr Volumen.

BTW: was hastdu mit den Verbindern gemacht?

Gruß Mario

WBM Offline



Beiträge: 28

25.08.2010 20:39
#14 RE: Auspuff selber bauen 3 in 3 antworten

Tach

Die Anlage der 750 er haben drei von den Dingern siehe Bildchen
Ich deute die drei Prallbleche eindeutig als Gegenkonusersatz mit eine Bandbreite von rechnerisch 4500 bis 6000 1/min



Und da es ja hier im Beitrag um Eigenbau einer 3 in 3 geht mal auf die schnelle ein Modell gebastelt

Habe mir heute mal ein Auspuffmodell erstellt in Anlehnung an die ori. Anlage. Wenn ich eines nicht mag sind es zu kurze Resotüten ala Figaroli, sehen zwar Top aus lassen sich aber nicht alltagstauglich fahren.

Es ist nur ein erster Entwurf, ich wollte nur mal sehen wie es ungefähr passen könnte.

Diffusor und Gegenkonus habe ich um 7° angewinkelt, Resonanzlänge auf ca. 120 cm ausgelegt. Über die der Dämfung bin ich mir noch nicht sicher...ich mag eigentlich einen schönen Schalldämpfer nach einem Endrohr, im Modell aber mit Anlehnung an die Higgspeed.









Das gibt einen Haufen Arbeit bis alle drei Rohre gefertigt sind...mir Graut schon davor :)

Gruß Thomas

Foxkilo Offline



Beiträge: 84

26.08.2010 16:47
#15 RE: Auspuff selber bauen 3 in 3 antworten

Es gibt eigentlich noch ein viertes Prallblech weiter vorne, sowie ein fünftes im Schalldämpferbereich, dass zwischen Blech 2 und 3 sitzt.
Interessant ist aber das erste, dass noch vor deiner Nr. 1 sitzt. Das hat einen kleineren Durchmesser als die Bleche für die Flöte. Bei diesem wurde auch von L nach M der Durchne´messer von 23 auf 20mm verkleinert. Dies zusammen mit der Kammer vor dem ersten Flötenblech gibt den Konuseffekt.

Also wenn ich Blechkünstler wäre, was ich leider nicht bin, dann würde ich mir eine Anlage stricken die leicht oval im Querschnitt ist und zwischen die Unterzüge passt.
Ein bisschen wie die alten Yamaha Anlagen an den frühen 500er. Ich weiss auch dass oval nicht optimal ist, baer wenn ich mir das Original mit all seinen Beulen und Dellen ansehe, ist das erst recht suboptimal. Es müssen halt nur Länge und Volumen halbwegs stimmen.
Ne gute Adresse für Anlagen ist übrigens Terry Shepherd leider funktioniert seine web side nicht mehr.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen