Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 473 mal aufgerufen
 Motor
Schaebse Offline



Beiträge: 4

10.01.2007 14:44
Ölpumpe GT antworten

Hallo,
habe meine Ölpumpe an der 750er demontiert. Habe sie dann vorsichtig gedreht
und dort unterschiedliche Drehmomente festgestellt.
Gleiches dann am Hebel, der scheint teilweise auch leicht zu "hängen".
Die Pumpe fördert einwandfrei. Etwa alle 6-7 Sekunden bei voll offen und Anlasserdrehen mit
guter Batterie ohne Kerzen 1 Tropfen im Ansaugtrakt.
Geht das so i.O.
Danke
Gruß
Schaebse

GT-Karl Offline



Beiträge: 208

10.01.2007 15:23
#2 RE: Ölpumpe GT antworten

Hallo,
da die Pumpe an der GT 750 eine Axialkolbenpumpe ist laufen diese Kolben federbelastet über eine Kulisse (auch Wellen-oder Kurvenscheibe) genannt, dabei werden die Federn gespannt und entspannt und natürlich wird das Fördergut komprimiert Wenn welches drin ist). Das ergibt bei Drehen des Antriebs einen wechselnden Widerstand! Also in gewissem Rahmen ist das normal, es sollte aber nicht haken oder schwergängig sein!

Gruß

Karl


Schaebse Offline



Beiträge: 4

10.01.2007 19:52
#3 RE: Ölpumpe GT antworten

Danke für die Fixe Antwort.
Der wiederstand kam mir nicht so dramatisch vor, aber sicher ist sicher
Dankeschön
schaebse

Jos D. Offline




Beiträge: 10

13.01.2007 03:02
#4 RE: Ölpumpe GT antworten
Hallo Schaebse !!
In meiner Umgebung wohnt ein Niederländisches Club-Mitglied -Pista-. der seine Ölpumpe (GT550) selber restauriert hat. Pista kann bestimmt auch helfen / Tips geben. Schau doch mal auf unsere website nach, er hat seine eigene Mitgliederpage (Unter 'Leden - Sites') wo eine Story über seine Ölpumpe drauf steht...

Vielleicht kann ich auch helfen durch deine Fragen an ihn weiter zu leiten ?

Schönen Gruss !!

Jos.

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen