Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 701 mal aufgerufen
 Motor
Hans-Jürgen Offline




Beiträge: 32

24.03.2008 23:11
GT 550 Düsennadeleinstellung antworten

.... habe mal ne Frage zur 550er. Nach ca. 12 Jahren Schrauberei und Umbau ist sie endlich angemeldet und läuft aber ich habe zwei Probleme:

1.sie läuft im Standgas sehr unruhig. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass im Stand ein Zylinder immer irgendwie aussetzt und sie dazu neigt auszugehen - eigentlich hab ich die Zündung sauber eingestellt aber ich trau dem Braten irgendwie nicht. Ich wanke zwischen Zündung und Vergaser - hmh...

2. sie zieht nicht voll durch und verliert ab 7000 an Leistung . Ich hab jetzt mal den Vergaser ausgebaut und gemäss Manual eingestellt. Danach gings besser aber sie Muckt immer noch zwischen 8000 und 9000 upm. Auch das Problem mit dem Standgas is ein wenig besser geworden.


Alles irgendwie alles nur 95% optimal .

Vielleicht hat ja jemand einen Tip ?? Vielleicht muss ich den Vergaser ja auch mal Ultraschall reinigen ?

Und gleich noch ne Frage (hab ich im Manual nichts drüber gefunden) Die Düsennadel hat vier oder fünf Postionen um den Auflagesprengring einzuklemmen - welche ist die Richtige ?


Gruss Hans-Jürgen

Hier mal nochn Bildchen - wie ihr seht bin ich kein Originalfreak




schnellerrobby Offline




Beiträge: 39

26.03.2008 20:45
#2 RE: GT 550 Düsennadeleinstellung antworten
Hallo,

so wie Du das beschreibst wird es wohl an den Vergasern liegen. Eine Ultraschallreinigung kann nach 12 Jahren Standzeit auf keinen Fall schaden.Danach wieder mit Basiseinstellung montieren und sauber synchronisieren. Auspuffreinigung schadet auch nicht. oft sind bei den Suzukis die mittleren (kleinen) Auspuffe nicht mehr frei. Allerdings halte ich Drehzahlen von 9000 upm bei der GT 550 für zu hoch. Bei Mucken im oberen Drehzahlbereich würde ich mal die Fliehkraftverstellung überprüfen. Die Nadelstellung ist nur bis etwa dreiviertelgas also dem Teillastbereich relevant. In dem Bereich läuft sie ja, sodass ich daran erstmal nix ändern würde. Im oberen DrehzahlBereich ist die Hauptdüse zuständig. Ein neuer Luftfilter hat auch noch nie geschadet. Also erstmal alles nochmal hinterfragen und sauber einstellen. Dann geht das in den meisten Fällen.

Gruß Robby

Merke: Wer später bremst fährt länger schnell!!!!

Hans-Jürgen Offline




Beiträge: 32

27.03.2008 10:49
#3 RE: GT 550 Düsennadeleinstellung antworten

Hi Robby, erst mal danke für die Tips.

Naja - ich werd dann doch mal schaun ob ich den Vergaser demnächt mal ins Ultraschallbad werfe.

Zum Thema Fliehkraftverstellung. Ich hab ja jetzt nun doch schon einige Jahre mit der GT 550 verbracht und ich hatte schon jedes Teil auseinander und kenne eigentlich jede Schraube an diesem Bike - (ok - die Vergaserhauptdüse selbst hatte ich noch nicht drausen). Aber von der Fliehkraftverstellung hab ich noch nie was gehört oder gelesen . Was genau ist die Fliehkraftverstellung und wie wird sie eingestellt ?

Naja 9000 upm ist wirklich schon roter Bereich. Allerdings weiss ich, dass sie wenn sie sauber läuft bis 9000 sauber durchzieht - auch wenn das natürlich nicht gerade gut ist für den Motor.
Ich will ja auch nur einmal wissen, dass sie sauber läuft - dann werd ich sie auch wieder schonen .


Neue Luftfilter - ok - kann man mal reinmachen - schad ja nix.

Auspuff reinigen is so ne Sache - da gibts ne ganze Abhandlung dazu an anderer Stelle im Forum. So eine richtig Vertrauenswürdige variante die Rohre sauber zu bekommen war aber noch nicht dabei meiner Meinung nach.


soweit erst mal ....

Gruß
HJ

vielleicht klappts ja auch mal mit den Rätschentreffen :-)




schnellerrobby Offline




Beiträge: 39

27.03.2008 17:06
#4 RE: GT 550 Düsennadeleinstellung antworten

Hallo Hans-Jürgen,

ob es bei der GT 550 eine Fliehkraftverstellung gibt, weiß ich auch nicht, wenn´s eine gibt, dann sitzt die unten am Zündnocken (da sitzt das Teil bei Falschtaktern wie z. Bsp. Honda CB 750) und verstellt den Zündzeitpunkt mit steigender Drehzahl in Richtung früh. Bei meinen Kawas gibts sowas nicht. Also ist es gut möglich, dass Deine GT das auch nicht hat. War nur so´ne Idee. Ich tippe bei Deinem Moped sehr stark auf verschmutzte Vergaser, wenn Du noch nichtmal die Hauptdüse draußen hattest. Ich zerlege meine Vergaser zur Ultraschallreinigung immer total bis zur letzten Düse bzw. Schraube. Sehr wichtig für die Gemischaufbereitung ist auch ein sauberer Düsenstock (auch Nadeldüse genannt.) Die sitzt unter der Hauptdüse und kann vorsichtig herausgedrückt werden indem man die HD (besser eine entsprechende M6 bzw. M5 Inbusschraube leicht einschraubt und dann vorsichtig mit sanfter Gewalt draufhaut. Dann fällt die Nadeldüse heraus. Beim Zusammenbau mußt Du dann auf die Führung achten, damit die Nadeldüse in der richtigen Stellung wieder eingebaut wird. Gehalten wird der Düsenstock dann von der Hauptdüse. Die ganzen Luftkanäle im Vergaser müssen auch frei sein und werden nach der Ultraschallreinigung gut durchgeblasen. Wünsche Dir ein gutes Gelingen.

Gruß Robby

Ps. sieht klasse aus Deine GT550

Merke: Wer später bremst fährt länger schnell!!!!

Hans-Jürgen Offline




Beiträge: 32

28.03.2008 13:40
#5 RE: GT 550 Düsennadeleinstellung antworten

Hi Robby,

vielen Dank für die Tips bezüglich des Vergasers. Wenn ich das so lese werde ich wohl nicht drumrumkommen ihn mal komplett zu zerlegen und ins Bad zu legen

Also - bei der GT 550 gibts keine Fliehkraftgeschichte für die Zündung - alles fix (leider) ! Die Rumstellerei an den Kontakten regt mich eh auf und ich spiele mit dem Gedanken mal ne elektronische Zündung einzubaun (leider auch drehzahlunabhängig) . Wenn mal wieder eine angeboten wird.

Soweit erst mal.... werde dich updaten...

Grüsse
H.-J.



schnellerrobby Offline




Beiträge: 39

28.03.2008 14:58
#6 RE: GT 550 Düsennadeleinstellung antworten

Hi Hans-Jürgen,

mach das mal, wenn´s dann immernoch nicht optimal ist, kannst Du die Zündung auch mit Hilfe eines Totpunktsuchers einstellen, wenn Du die Daten der Vorzündung (meistens 23 Grad bzw. um die 2,5mm vor OT) hast. So geht es etwas genauer wie mit den Zündzeitpunktmarkierungen die oftmals nicht exakt stimmen.

Gruß Robby

Vergasersynchronisation geht am besten mit der Nagel- bzw. Löffelmethode

Merke: Wer später bremst fährt länger schnell!!!!

Hans-Jürgen Offline




Beiträge: 32

28.03.2008 15:30
#7 RE: GT 550 Düsennadeleinstellung antworten

Nagel- bzw. Löffelmethode *lach

ok - Nagelmethode könnte so funktionieren, dass man in jeden Lauf einen Nagel steckt und alle drei gleichzeitig rausfallen müssen wenn man öffet. So hat mir das zumindest mal mein Schraubermeister (Meinrad Huber - leider verstorben) mal gezeigt.

Löffelmethode kenn ich allerdings nur aus anderen Bereichen *lach

Wenn man das Googelt findet man folgendes:

*Löffelmethode ist geil !!! Als ich heute die Info auf der Homepage gelesen habe, dass es möglich ist ohne Beschneidung die Vorhaut dauerhaft hinter die ...

*Wer hat denn nun den Nagelpilz definitiv mit der Löffelmethode, bzw. ua wg. der Löffelmethode besiegt? *lach

*Stärkung der Lippenmuskulatur - Mir wurde von der Löffel-Methode abgeraten, da man leicht dazu neigt die Unterlippe zu weit nach vorne zu schieben, was negative Folgen für den Ansatz haben ... *noch mehr lacht

*Mit welchen Gegenstand fült ihr eure Muffins? Mit der 2 Löffel Methode kam ich am besten aus. Es ging ein kleines bisschen daneben, aber wie man so schön sagt Übung macht den Meister. ...


Also - wie wendet man die Löffelmethode zum Einstellen von Vergasern an - vielleicht kannst du mir den Geheimtip ja verraten ?


Gruß
H.-J.

schnellerrobby Offline




Beiträge: 39

28.03.2008 17:33
#8 RE: GT 550 Düsennadeleinstellung antworten
Funktioniert genau wie die Nagelmethode......
Spaß bei Seite, man baut die Luftansauger weg und klemmt die Nägel bzw. die Teelöffel mit den Gasschiebern ein. wen man nun am Kabel zieht, dann müssen alle 3 Löffel bzw. Nägel gleichzeitig anfangen nach unten weg zu kippen. Dann läuft die ganze Sache synchron. Anschließend nur noch oben am Gasgriff das Spiel einstellen.

Gruß Robby

Merke: Wer später bremst fährt länger schnell!!!!

AW Offline



Beiträge: 14

18.05.2009 17:18
#9 RE: GT 550 Düsennadeleinstellung antworten

Moin Hans-Jürgen,
wo hast du den Tank her? Gefällt mir. Könnte ihn mir an meiner 550 auch gut vorstellen.
Scheiß auf original.
AW.

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen