Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 363 mal aufgerufen
 Motor
Foxkilo Offline



Beiträge: 84

16.03.2011 14:19
Ölleitungensventile antworten

Frage an die Eingeweihten: wie testet man am eindfachsten die Funmktion der Rückschlagventile in den Ölleitungen?

Bevor jetzt jemand was von den SRIS Ventilen erzählt, ich meine explizit die Ventile welche in den Ölleitungen, direkt vor den Anschlüssen in den Leitungen integriert sind.

Problem nach längerer Lagerung von Ölleitungen, kann es zu einem verkleben der Ventile kommen. Meines wwissens nach sind die Ventile gegen die Ölpumpe gerichtet,Feder belastet und öffnen auf Öldruck von der Pumpe. Sie sollen das Vollaufen des Kurbelgehäuses mit Öl verhindern, da dieses, bei längerer Ruhe des Fahrzeugs, vom Öltank durch die Pumpe ins Kurbelgehäuse läuft.

Irgendwelche Tips, wie diese Dinger am besten löst wenn verharzt? Ultraschall, Lösungsmittel (welche)?

Empfehlungen werden gerne entgegen genommen.

Gruß Mario

Volker Offline



Beiträge: 81

16.03.2011 22:05
#2 RE: Ölleitungensventile antworten

Hallo Mario,

wenn Du im Forum auf Suche gehst und t500 Ölpumpenproblem eingibst, wird einiges über diese Ventile, den Aufbau derselben und die Instandsetzung ausgesagt. Vielleicht trifft es ja in Teilbereichen Dein Problem.

Gruß
Volker

Foxkilo Offline



Beiträge: 84

06.05.2011 12:41
#3 RE: Ölleitungensventile antworten

Danke Volker,

es half zum Teil weiter. Es wird leider nicht detailliert beschrieben, wie sie ohne Beschädigung zerlegt wurden.

Hier noch ein kleiner Tip um es sich mit seiner Nachbarschaft nicht ganz zu verscherzen.

Nach längerer Standzeit (Winter/schlechtes Wetter/Zeitmangel) kurz die SRIS Vntile rausdrehen und die Kurbelgehäuse sich entleeren lassen. Es ist erstaunlich, was sich darin sammelt. Behälter zum darunter stellen nicht vergessen.

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen