Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.011 mal aufgerufen
 Auspuff
HolgiGT Offline



Beiträge: 45

26.07.2008 09:46
Gibson/Allspeed antworten

Hallo,
ich habe mir die Gibson/Allspeed 3 in 3 Anlage montiert. Ich habe das Gefühl, dass man ziemlich früh in der Kurve damit aufsetzt. Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht? Würden etwas längere Stoßdämpfer hinten da Abhilfe schaffen?
Leistungsentfaltung:
bis 4000 Umdr. geht es etwas zurückhaltend vorwärts; was aber allgemein bekannt ist. Über 4000 Umdr. mutiert der Büffel allerdings zum wilden Stier. Gibt es da eine Möglichkeit, mit anderer Bedüsung z.B., im unteren Drehzahlbereich etwas mehr Power zu bekommen?
Ich hoffe, dass es einige hier im Forum gibt, die mir ein paar gute Tipps bezüglich der Anlage geben können.

Gruß
Ralph

GT-Karl Offline



Beiträge: 212

28.07.2008 09:30
#2 RE: Gibson/Allspeed antworten

Nach einigen Jahren Erfahrung mit der großen Allspeed Anlage kann ich dir nur dazu raten die Hauptdüsengröße auf #120 in allen Vergasern zu erhöhen, evtl. #117,5, mit serienmäßigem Luftfilter. Das extreme Verhalten hört sich ein wenig nach einem Betriebspunkt an der "Magergrenze" an. Im Rennsport sicher genau das was man haben möchte, im Alltagsbetrieb gefährlich, da man z.B. auf Autobahnen zuweilen längere Strecken Vollgas fährt und irgendwann auch mal in einen Wald hinein oder an die Ostsee fährt.(???) Ich meine, daß sich der Sauerstoffgehalt deutlich erhöht und die Grenze zum mageren Gemisch überschritten wird. Also lieber von "oben" an die sichere Düsengröße herantasten indem man das Beschleunigungsverhalten unter Last (z.B. im dritten Gang an einer kleinen Steigung) bei voll aufgezogenem Gasgriff überprüft. Ist ein wenig Gefühl für das Motorrad nötig, aber wer so einen alten Zweitakter fährt, bei dem setze ich das vorraus!

Vielleicht gibt es hier im Forum ja noch mehr Erfahrungen mit den Allspeed/Gibson Abstimmungen, würde mich auch mal interessieren.

Solltest du versuchen die Anlage mit montiertem Seitenständer zu fahren, vergiß es! Ohne ist die Schräglagenfreiheit nicht viel schlechter als beim Original.
Gruß

Karl

HolgiGT Offline



Beiträge: 45

28.07.2008 19:12
#3 RE: Gibson/Allspeed antworten

Hallo Karl,
danke für Deine Antwort.
Die Düsen werde ich morgen mal auf 120 erweitern.Ich habe noch 140er da; aber die waren scheinbar mal auf einem Büffel mit solchen Einzelluftfiltern.
Es kann ganz gut sein, dass ich mit dem Seitenständer aufgesetzt habe. Am Auspuff war jedenfalls kein Kratzer. Ich wollte auch wieder den Hauptständer montieren, habe da aber 2 Probleme:
1. ist da irgendwie zu wenig Platz für die Schraube auf der rechten Seite. Der Kopf könnte noch am rechten Topf vorbei gehen, aber die Mutter dürfte wohl voll am Mitteltopf anliegen.
2. wie kann man einen gummierten Anschlag für den Hauptständer anbringen? Ohne würde der mir doch die Töpfe zerdeppern.

Gruß
Ralph

GT-Karl Offline



Beiträge: 212

29.07.2008 14:27
#4 RE: Gibson/Allspeed antworten


Bei mir an der alten großen Allspeed waren Anschläge für den Hauptständer vorhanden! Die Schrauben passen da einwandfrei an die Aufnahmen des Hauptständers, nur die Feder reibt über den mittleren Auspuff, da muß man einen Überzieher draufmachen oder die Aufnahme am Ständer umschweißen.

Gruß

Karl

HolgiGT Offline



Beiträge: 45

29.07.2008 20:49
#5 RE: Gibson/Allspeed antworten

So, die Düsen sind drin. Der wilde Stier ist gezähmt. Der Motor zieht jetzt sauber durch; kommt so ab 4500 Umdr. forscher vorwärts. Aber nicht mehr so schlagartig brutal wie vorher, ist jetzt wieder wesentlich fahrbarer.
Was ist denn mit den Erfahrungen der anderen Büffeltreiber mit Allspeed-Anlage? Schreibt doch bitte auch was ihr am Vergaser oder Luftfilter geändert habt und wie der Motor läuft und was er so im Schnitt verbraucht.

Gruß
Ralph

GT-Karl Offline



Beiträge: 212

30.07.2008 08:58
#6 RE: Gibson/Allspeed antworten

Hab gesehen du wohnst im Land der Fritten, nur einen Steinwurf von mir entfernt......! Da sich sonst bisher niemand gemeldet hat, mein Motorrad verbraucht, obwohl eifeltechnisch kurz übersetzt 15/46, etwa 5,5-7 Liter auf 100KM bei zügiger aber nicht übertriebener Fahrweise, wenn man mit zwei Leuten durch die Hügel der Eifel zieht und den Draht öfter mal ganz herauszieht können es auch mal 8 Liter sein! Das war übrigens mit der Orginalanlage nicht wirklich anders.

Gruß

Karl

HolgiGT Offline



Beiträge: 45

10.08.2008 10:56
#7 RE: Gibson/Allspeed antworten

Karl,
wo hast Du die Düsennadel eingehängt wenn Du die Allspeed drauf hast? Standard in der Mitte oder eine Kerbe höher?

Gruß
Ralph

GT-Karl Offline



Beiträge: 212

12.08.2008 16:16
#8 RE: Gibson/Allspeed antworten

Bin mir zwar nicht mehr ganz sicher, aber ich denke ich habe sie in der Mitte gelassen! Probiers doch einfach aus, vielleicht kommt sie besser von unten, wenn die Nadel höher=fetter hängt! Sag uns aber bitte was du festgestellt hast. Ich fahre übrigens #117,5er HD und wie gesagt, trotz kurzer Übersetzung liegt der Verbrauch um 6 Liter/100Km!

Gruß

Karl

HolgiGT Offline



Beiträge: 45

14.08.2008 20:32
#9 RE: Gibson/Allspeed antworten

Mit der originalen Bedüsung und den originalen Töpfen bin ich immer so um die 220 km weit gekommen, bevor ich auf Reserve musste.Dürften ca 6,5 Liter/100 km sein.Mal sehen, was sie jetzt schluckt.
Nächste Woche werde ich auf jeden Fall an Topham schreiben. Vielleicht haben die noch 117,5er Hauptdüsen da, die zu dem Vergasertyp passen. Wenn ich die Düsen bekommen sollte, mache ich auf jeden Fall noch Tests mit den Düsennadeln.

Gruß
Ralph

martingt750 Offline




Beiträge: 125

05.09.2008 20:18
#10 RE: Gibson/Allspeed antworten
Hi,
untenrum hat die Allspeed etwas weniger Dampf, das ist normal.
Bedüsungsempfehlung 117,5 auf allen drei Vergasern, Nadel auf Mitte.
Eine kurze Übersetzung, z. B. 15-43/45, ist mit Allspeed günstiger, man ist dann meist
zügiger im opt. Drehzahlbereich und für 200 km/h Topspeed gibts heute andere Moppeds.
Gruss
MArtin
HolgiGT Offline



Beiträge: 45

13.03.2009 19:32
#11 RE: Gibson/Allspeed antworten

Ich habe mich heute nochmal mit der Allspeed und dem Hauptständer befasst. Der Hauptständer hängt wieder da wo er hin soll! Allerdings musste ich etwas mit den Schrauben und Muttern spielen. Die Köpfe der Schrauben habe ich dahin gedreht wo das Platzangebot am größten war. Dann habe ich die Schrauben noch mit Unterlegscheiben ausgestattet, sodaß ich auf der Seite der Mutter nur die Länge der Mutter als Gewinde hatte. Die Feder des Hauptständers schleift bei mir nicht am Mitteltopf; Platz ohne Ende. Der Hauptständer schlägt bei mir am Mitteltopf an. Da der Topf in dem Bereich nur eine Verstärkung hat, habe ich um die Querstrebe des HS. ein Stück Kühlerschlauch mit einer Schlauchschelle befestigt. Somit bleibt der Chrom heile und es klappert nichts.

Gruß
Ralph

GT-Karl Offline



Beiträge: 212

19.03.2009 12:16
#12 RE: Gibson/Allspeed antworten

Hallo, da hat man wohl was gelernt bzgl. der Hauptständerfeder, dafür dann was bei der Verschraubung verbockt, so ist das halt im Leben! Die Allspeed hat richtige Anschläge mit Gummipuffer! Der Topham hat die Düsen für die BS Vergaser!

Gruß

Karl

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen