Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 375 mal aufgerufen
 Allgemein
Hans-Jürgen Offline




Beiträge: 32

25.06.2007 00:59
Probleme mit der Gabel der GT 550 antworten

Hallo,

erst mal Glückwunsch zu der gelungenen Seite.
Das Forum find ich spitzenklasse zumal in allen anderen Motorradforen fragen zu GTs meist unbeantwortet bleiben...

Hier mein Problem:

Meine Gabel macht beim ein- und ausfahren klopfende / schlagende Geräusche. Leider kann ich nicht sagen wann und wie sich das eingestellt hatte weil ich die Gabel jetzt erst nach mehreren Jahren rumstehen eingebaut hab. Es klingt fast so als ob die Feder oben anschlagen. Kann das sein obwohl die Federn doch unter Spannung stehen ??
Was ich schon gemacht hab: Alles rausgebaut und gereinigt, die Impusschrauben unten gemäss Handbuch bei völlig eignefahrenen Rohren ohne Federdruck angezogen, dabei schon drauf geachtet, das kein Spiel besteht. Gabelöl eingefüllt 230 - 240 ml (10/30 er Öl), Feder rein, Stopfen drauf, Sprengring rein. Ergebnis: immer noch schlagende Geräusche. Leider finde ich in allen Handbüchern auch nur Gabeltypen die oben diese Schraubknöpfe haben. Für die Gabel meines Typs(ich schätze BJ 75-)mit den Sprengringen oben im inneren Rohr hab ich leider nichts.

Braucht dieser Typ Gabel evt. mehr oder weniger Gabelöl ? Oder gibts irgendwas was ich austauschen müsste damit es aufhört (evt. neue Federn ?) Keine Ahnung.


Bin etwas frustriert und mit meiner Weisheit so ziemlich am Ende. Hab keine richtig schlüssige Erklärung.

Vielleicht hat jemand einen Tip?

Gruß
Hans-Jürgen

schnellerrobby Offline




Beiträge: 39

01.07.2007 22:03
#2 RE: Probleme mit der Gabel der GT 550 antworten

Hallo Hans-Jürgen,

könnte mir vorstellen, dass die Federn schon etwas erlahmt sind und dadurch auf Block gehen. Vielleicht wird das besser, wenn Du neue, progressive Federn von Wirth oder Wilbers oder Ähnliches einbaust. Die Ölmenge sollte eigentlich nicht anders sein als bei den geschraubten Gabelvarianten.

Gruß
Robert

Merke: Wer später bremst fährt länger schnell!!!!

Hans-Jürgen Offline




Beiträge: 32

02.07.2007 00:06
#3 RE: Probleme mit der Gabel der GT 550 antworten

Hi Robert,

vielen Dank für die Hilfe!!!

Schade, dass hier so wenig los ist - eigentlich ne Supertolle Sache für GT Fahrer.

Mittlerweile bin ich dahintergekommen. Die schlagenden Geräusche die oben an den Gabelrohren zu hören waren (und ich hätte einen neuen Kolben mit Ringen verwettet dass sie aus der Gabel kommen) waren verursacht durch die Vorderradbremse. (lach) Drauf gekommen bin ich weil ich irgendwann die Gabel ohne angezogener Bremse belastet hab. Da gabs dann keine Geräusche mehr. Die Bremse hatte nicht 100%ig gegriffen und beim Eintauchen der Gabel konnte sich die Bremsscheibe immer (unmerklich) ein oder zwei Millimeter bewegen. Offensichtlich hat sich das Geräusch ubers Metall bis oben fortgepflanzt. Interessantes Phänomen aber man lernt ja nie aus.

Vielleicht klapps ja jetzt mit dem Rätschentreffen...

Gruß
H.-J.

schnellerrobby Offline




Beiträge: 39

02.07.2007 12:22
#4 RE: Probleme mit der Gabel der GT 550 antworten

Hallo Hans-Jürgen,

hier noch ein kleiner Tip, da ist etwas mehr los.
Unter Suzuki allerdings auch eher etwas weniger.
Guggst Du hier: http://www.zweitakte.de/

Gruß
Robby

Merke: Wer später bremst fährt länger schnell!!!!

Hans-Jürgen Offline




Beiträge: 32

06.07.2007 00:21
#5 RE: Probleme mit der Gabel der GT 550 antworten

Coool - danke für den Tip.

Gruß
H.-J.

schnellerrobby Offline




Beiträge: 39

06.07.2007 22:37
#6 RE: Probleme mit der Gabel der GT 550 antworten

Kannst auch mal bei mir auf der Page reinschaun.
Guggst Du hier: http://www.maier4all.de/index.htm
Bin gerade dabei auch ein paar interessante Foren einzurichten.
Mir der Kopf.

Gruß Robby

Merke: Wer später bremst fährt länger schnell!!!!

Lack »»
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen